News

25. Mai 2020
Grußkarten mit Hundemotiv
Klappkarten
Meine ersten Grußkarten mit Hundemotiven sind im Handel erhältlich.
Weitere Infos finden sich im Shop.


24. Mai 2020
In Kleinstbesetzung unterwegs in Herrenstrunden
Herrenstrunden
Da treffen sich 2 Haushalte und schon hat man 10 Hunde zusammen. Das Wort "Kleinstbesetzung" bezieht sich also eher auf die Menschen. Immerhin, ein Anfang. Das Wetter war eher trüb und bewölkt inkl. ein paar Tropfen von oben, aber für ein paar wenige Fotos hat es dann doch noch gereicht.


17. Mai 2020
Happy Birthday Haiku!
Haiku
Haiku hat gerundet und vollendet heute sein 10. Lebensjahr.
So viel haben wir zusammen erlebt, oder auch durchgemacht. Eigentlich ist Haiku eher ein Hasenherz. Aber wenn es wirklich darauf ankommt, dann ist er sehr hart im Nehmen. Spätestens der gewonnene Kampf gegen die Babesiose hat uns gezeigt aus welchem Holz dieser Kerl geschnitzt ist. Wir könnten ein Buch mit vielen Kapiteln über Haiku schreiben. Aber dieses Buch wäre nicht richtig gefüllt, denn ein wichtiges Kapitel steht noch aus und könnte bald geschrieben werden.
Wir freuen uns auf alles was noch kommt und hoffen auf viele weitere schöne Jahre mit Dir!


13. Mai 2020
Nicht viel los im Hunde- Foto- Land
Haiku & Trouble
Im Moment schleift alles ein wenig. Für neue Fotos fehlen die Gelegenheiten und wenn ich ehrlich bin, auch ein klein wenig die Motivation. Immer nur die eigenen Hunde abzulichten ist mir einfach nicht genug. Stattdessen mache ich mir kleine Notizen und schreibe mir alle Ideen auf, die mir so durch den Kopf gehen. Denn Ideen habe ich wirklich viele. Und dann schauen wir mal, wann ich welche dieser Ideen in die Tat umsetzen kann.


03. Mai 2020
Und Zack! Da war die Rute ab!
Gela
Gela, unsere Granaten Galgonette, hat wieder zugeschlagen.
Wir führen kein Buch über Gelas Schrammen und Wunden. Und ich kann mich auch schon gar nicht mehr an alle Vorfälle erinnern. Besonders in Erinnerung geblieben ist aber z.B. die lange Narbe auf ihrer Nase. Die kam von einem Salto auf unserer Natursteintreppe vom 1. OG ins EG. Warum sie nicht die Füße benutzte? Keine Ahnung. Oder die fette Narbe vorne an ihrem hinteren Oberschenkel. Da steckte mal bis zum Anschlag ein Ast drin. Jeden Tag haben wir in der Küche die Wunde gespült und nach einer Woche kamen noch einmal Holzstückchen raus. Und gestern im wilden Spiel mit einem Terrier ist es dann zum Unfall gekommen. Der 3x so kleine Hund hat mal eben dort zugepackt, wo er rankam - Gelas Rute.
Gela hatte so einen schönen weißen Pinsel am Ende ihrer Rute... Der ist nun leider Geschichte. Keinen Vorwurf an den Terrier, aber es wäre uns wirklich lieber gewesen, er hätte Gela einfach nur in den Hintern gebissen.


01. Mai 2020
Der Wald ist explodiert!
Wald
Regen! Endlich!
Schon vorher wurde es sehr grün im Wald. Aber nach den ersten beiden Regentagen nach Wochen ist der gesamte Wald explodiert. Wo man vor ein paar Tagen noch freie Sicht hatte ist jetzt alles zugewachsen. Für uns beginnt damit jetzt die Zeit der Entspannung, denn unsere Windhunde sind die typischen Sichtjäger. Sie stromern nicht abseits der Wege durchs Gebüsch. Erst wenn sie etwas Interessantes erblickt haben, kann es eng werden. Und die Chancen dafür werden immer schlechter. Deshalb ist die oftmals angeführte Brut- und Setzzeit für uns auch absolut unspektakulär. Es gibt für unsere Abfangjäger nichts mehr zu glotzen. Während viele andere Hundebesitzer jetzt doppelt und dreifach aufpassen müssen, werden wir zunehmend entspannter und genießen unsere Runden.


26. April 2020
Zum Nase Rümpfen - diese Corona Bekloppten!
Trouble
Nur um Missverständnissen vorzubeugen: ich denke, wir sollten alle schön auf uns und andere aufpassen und die allgemeinen Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona Virus beherzigen. Aber es gibt Menschen, zu denen mir nichts mehr einfällt. Menschen, alleine im Auto - mit Atemschutzmaske. Menschen im Wald auf dem Fahrrad - mit Atemschutzmaske. 150Kg Lebendgewicht auf einem Mountainbike, unterwegs auf einem 1 Meter breiten Weg und die Menschen an denen sie ihre Astralkörper vorbei bewegen anpöbeln, dass diese den Sicherheitsabstand nicht einhalten würden.
Eigentlich sind wir immer alleine in unserem Wald unterwegs. In letzter Zeit aber müssen wir zunehmend Slalom laufen um komische Gestalten herum, die wir noch nie zuvor hier gesehen haben. Und bei jedem Spaziergang könnte man eine Mülltüte füllen...
Mein Schätzelein hat im Internet einen Text gefunden, der das noch einmal schön beschreibt.
Corona-Sonntage, Beobachtungen einer Hundebesitzerin (PDF Datei)


18. April 2020
Die Zeit vor Corona
Vor Corona
Irgendwann - kurz vor Corona und den ganzen Einschränkungen - gab es noch ein kleines Treffen. Ich hatte diese Fotos komplett vergessen und (vermutlich wegen Corona Frust) nicht online gestellt.
Das sind die Fotos, die ich hoffentlich bald auch wieder schießen kann!


13. April 2020
Ein Mini- Osteralbum
Ostern
Ostern ist fast vorüber.
Was soll ich sagen... Ich freue mich schon sehr darauf, wenn ich die Kamera endlich wieder zu unseren gemeinsamen Rudelrunden auspacken darf.


05. April 2020
Der Frühling ist da!
Gela
Heute war der erste richtig warme Tag des Jahres. Das da niemand laufen oder flitzen wollte war absolut verständlich. Mehr als ein paar Fotos, einfach so für schön, waren deshalb auch nicht drin. Was hätte das heute ein schöner gemeinsamer Rudeltag sein können. Dieses "social distancing" geht mir langsam gehörig auf den Zeiger. Hoffen wir, dass dieser Corona Spuk bald ein Ende findet!


28. März 2020
Unser Dreamteam
Dreamteam
Der letzte sonnige Tag in unserem Urlaub. Eigentlich hätten wir uns mit 22 Hunden und 18 Menschen in Holland am Strand getroffen. Aber dann kam Corona und hat alle Träume platzen lassen. Statt Gemeinschaft, Sonne und Strand gab es den heimischen Wald, alleine, aber auch mit Sonne. Dank unseres Dreamteams fühlt sich alles aber auch gar nicht so schlimm an. Irgendwann ist Corona Geschichte. Und dann wird wieder zusammen gefeiert!
Bis dahin halten wir durch und freuen uns auf die Zeit danach!


27. März 2020
Drei Fotos von der Morgenrunde
Unsere Morgenrunde durch den Wald dauert zwischen 30 und 45 Minuten. Für Fotos bestehen da kaum Chancen. Nicht das es keine Motive geben würde. Die drei Raketen wissen aber ganz genau, dass es nach dieser Runde Frühstück gibt. Also werden alle Geschäfte schnell verrichtet, die neuesten Gerüche aufgenommen und dann geht es in Windhundeile ab nach Hause. Aber zumindest die Flusenköpfe kann ich gelegentlich ganz gut dazu animieren einfach mal ruhig stehen zu bleiben.
Haiku
(Haiku in Pose / darin ist er ein Meister)

Heute wollte ich mal die Sonne am Vormittag nutzen, wenigstens für ein, zwei Fotos. Die meisten Fotos entstehen bei mir immer am Nachmittag. Dabei ist bekanntlich die Sonne am Morgen am allerbesten für Fotos geeignet.
Haiku & Gela
(Während Haiku posiert, scannt Gela schon wieder die Umgebung)

Natürlich habe ich mehr Fotos geschossen, aber am Ende sind diese drei Bilder übrig geblieben.
Trouble
(Auch Trouble weiß mittlerweile ganz genau was ich von ihr möchte)


24. März 2020
Back to the roots
Trouble
Bedingt durch dieses Corona Virus sind unsere gemeinsamen Rudelrunden bis auf weiteres gestrichen, so dass jetzt erst mal unsere eigenen Schönheiten für neue Fotos herhalten müssen. Wie schön, dass es "nur" ein Kontaktverbot und nicht gleich eine Ausgangssperre gibt. So kann man sich wenigstens noch halbwegs frei mit den Hunden draußen bewegen. Bei bestem Wetter hatte es uns heute zum Scharpenacken verschlagen. Am Wochenende macht es wegen Überfüllung wenig Sinn dort zu laufen. Aber unter der Woche kann man sich auf diesem weitläufigen Gelände bestens aus dem Weg gehen und den staatlich verordneten Mindestabstand problemlos einhalten.
Und die Hunde hatten ihren Spaß!


18. März 2020
Danke Corona, Du Arschloch- Virus!
Trouble
Während ich das hier schreibe, sollte ich eigentlich im Auto sitzen und Richtung Meer nach Holland fahren. Seit Monaten freute ich mich auf dieses Event und auch das Wetter wäre perfekt gewesen. Gewesen! Aber dann kam Corona und hat die Welt auf den Kopf gestellt. Die Maßnahmen unserer Regierung sind schlüssig und einleuchtend und deshalb wäre es auch das völlig falsche Zeichen gewesen, nach Holland zu fahren und sich dort mit der gesamten Wandergruppe zu treffen.
Es ist nun einmal wie es ist. Und große Dinge können nur gelingen wenn alle mitmachen. Ob das nun der Klimaschutz ist, oder eben die Eindämmung eines so verkackten und überflüssigen Virus! Alle sind gefragt!
Gestern hatte ich noch tief sitzenden Frust - heute habe ich schon neue Ideen was ich mit der neu gewonnenen Zeit anstellen kann.
Anbei ein paar Frust- Fotos vom gestrigen Tag.


15. März 2020
Hückeswagen Vol. 2
Hedda
Zum heutigen Rudeltag hat es uns erneut nach Hückeswagen verschlagen. Die Wetterlage hat sich gewandelt und wir dürfen auf weitere schöne und sonnige Tage hoffen. Nach Durchsicht der Fotos war klar, dass Hedda heute für mich der Hund des Tages war. Mehr als alle anderen hat sie es heute in meine kleine Auswahl geschafft und somit gehört ihr auch ganz klar das Titelbild.


01. März 2020
Rumgerudelt in Hückeswagen
Butty
Heute hat es uns mit dem großen Rudel nach Hückeswagen verschlagen. Das Wetter war halbwegs in Ordnung, so dass ich mal wieder ein paar Fotos machen konnte. Besonders gefreut hat mich natürlich, dass unsere Freunde aus Bad Salzuflen mit Lenny und Butty wieder dabei waren. Und Butty hat es heute sehr oft in meine kleine Auswahl geschafft, so dass ihr heute auch das Titelbild gehört. Und dieses Titelbild lässt auch ganz gut erahnen, wie die Hunde im Anschluss ausgesehen haben.
Aber wie heißt es doch gleich: Schmutzige Hunde = glückliche Hunde smile


27. Februar 2020
Unter dem Deckmantel der Tradition
Traditionen
Manchmal brodelt es in mir und dann möchte irgendetwas heraus. Ich bin mir nicht immer sicher was es eigentlich ist, aber dann macht es "puff" und alles ist klar. Das letzte "puff" bei mir war eine Reportage im Fernsehen zum Karneval. Als dort ein älterer Mann etwas über Pferde im Karneval und Tradition von sich gab, da ist mir innerlich der Kragen geplatzt. Traditionen können schön sein. Sie können aber auch falsch und grausam sein!
Der Deckmantel der Tradition / PDF Datei


24. Februar 2020
Sabine, Victoria, Yulia... jetzt ist es aber mal genug!
Trouble
Ein Sturmtief nach dem anderen fegt über das Land. Und zuletzt gab es auch noch jede Menge Wasser als Zugabe dabei. So wird das natürlich nichts mit neuen Fotos von unseren Wanderungen im großen Rudel. Leider sind auch die aktuellen Wetteraussichten alles andere als gut.
Hallo Sonne, falls du das hörst, dann lasse dich bitte mal wieder blicken. Du musst es ja nicht so übertreiben wie in den letzten beiden Jahren, aber dauerhaft verstecken ist jetzt auch nicht so dolle.


16. Februar 2020
Unterwegs mit Hazel
Hazel
Aus Avas letztem Wurf ist nur noch Hazel übrig. Sie zieht in einer Woche um.
Heute durfte sie die Großen begleiten und in freier Wildbahn mal so richtig Gas geben.


15. Februar 2020
Zu Besuch bei Chili
Chili
An diesem sonnigen Samstag haben wir Chili in Hagen besucht. Chili hat sich auch richtig gefreut. Allerdings hatte sie auch noch zwei mächtig große Freunde im Gepäck, vor denen unsere kleine Trouble erst einmal ordentlich Respekt hatte. Aber nach ein paar Runden auf der Flitzewiese war alles wieder in Ordnung.


09. Februar 2020
Sturmfrei "Dank" Sabine
Trouble
In der nun bald schon 4-jährigen Geschichte unserer Wandergruppe ist dies heute der erste Wandertag der wegen schlechten Wetters abgesagt wurde. Das Sturmtief Sabine rollt an und verspricht mächtige Orkanböen. Ich kenne das Geräusch großer fallender Bäume. Wer so etwas schon mal gehört hat, der kennt vielleicht auch das Gefühl der Ehrfurcht und kann erahnen, wie klein und hilflos man als Mensch in so einer Situation wirklich ist. Spaziergänge im Wald sind also gestrichen!
Hoffen wir mal das unsere Hunde nicht wegfliegen smile


01. Februar 2020
Ende der Jagdsaison in Spanien - Das qualvolle Galgo- Sterben beginnt
Galgo
Kann ein Mensch, der Tiere quält, so etwas wie Empathie empfinden?
Sind Traditionen manchmal nur ein Vorwand für menschliche Schwäche und Dummheit?
Welche Berechtigung hat die Menschheit eigentlich, wenn sie so mit der Natur und deren Lebewesen umgeht?

Das sind nur ein paar der Fragen, die mir spontan durch den Kopf schießen, wenn ich an den Umgang mit den Galgos in Spanien denke. Eigentlich haben wir auch mehr als genug Baustellen im eigenen Land - Pferdesport, Labor- Beagle, Massentierhaltung... Diese Liste könnte unendlich erweitert werden.
Aber wir haben einen Galgo aus dem Tierschutz und deshalb möchte ich immer wieder die Fahne für diese wunderbaren Geschöpfe in die Höhe halten und auf deren grausames Schicksal aufmerksam machen!
Über Missstände muss man reden! Niemanden ist mit Schweigen geholfen - am wenigsten den Galgos!


26. Januar 2020
Sonne am Rudeltag - Juchu!
Rudel
Langsam wurde ich ja schon etwas unleidlich... Jeden Sonntag haben wir unseren Rudeltag, aber die letzten Wochen waren für neue Fotos komplett unbrauchbar. Heute endlich wurde der Bann gebrochen. Die Sonne zeigte sich und ich konnte endlich mal wieder outdoor ein paar Fotos machen. Heute waren wir mit ca. 20 Hunden (der größte Teil davon wie immer Silken Windsprite) in heimischen Gefilden unterwegs und haben unsere Heimat Wermelskirchen durchwandert.


19. Januar 2020
Was soll ich sagen - zum heutigen Rudeltag war das Wetter wieder nicht tauglich für neue Fotos.
Im Repertoire habe ich aber noch unsere singende Gela. Das die Silken Windsprite gerne schon mal ein Ständchen von sich geben ist ja nicht so ungewöhnlich. Dass aber auch ein Galgo mal einfach so drauf los singt, das war mir neu. Zum Glück hatte ich mein Handy griffbereit. Die Qualität ist unterirdisch, aber es zählt ja auch der Spaß.
(Das Abspielen des Videos funktioniert offensichtlich nur auf dem PC / nicht auf Handy)
Gela


12. Januar 2020
Rudeltag bei den Silken Winds
Mit 17 Hunden waren wir heute gemeinsam unterwegs. Und mit 17 Hunden haben wir anschließend in den Räumen der Silken Winds gesessen. Klar, dass da auch mal die Welpen gucken kommen mussten. Das Wetter war komplett fürń Eimer, so dass es leider nur für ein paar einzelne Fotos gereicht hat.

Die wachsame Jette
Jette

Luise bekommt Besuch
Luise

Sie scheint dabei aber nicht unglücklich zu sein
Luise

Oder doch?
Luise

Der hübsche Paul
Paul

Isa checkt die Lage
Isa

Ava & Hedda
Ava & Hedda


03. Januar 2020
Start in das neue Jahr mit einem kleinen Welpenshooting
Welpenshooting
Das alte Jahr ist in das Archiv gewandert und hat Platz gemacht für das Jahr 2020. Und wie könnte das neue Jahr auch besser starten als mit einem kleinen Welpenshooting? Avas letzter Wurf bei den Silken Winds ist natürlich schon längst reserviert oder vergeben. Ganz besonders deshalb ist es wichtig die Zwerge noch einmal schön abzulichten, bevor sie alle in ein paar Wochen in ein neues Leben starten. Die Farbgebung der Welpen ist übrigens besonders interessant, wenn man bedenkt, dass der Vater (Lenny, Silken Windsprite) tiefschwarz ist.
Irgendwie sind es doch immer wieder kleine Ü-Eier smile


“Würden wir mehr auf unser Herz hören, dann würden wir mehr richtige Entscheidungen treffen. Hunde die unser Herz erobern, können uns deshalb ein guter Wegweiser sein.”